GPS-Tour.info: eine Onlinetauschbörse für geoinformationsbasierte; alpine Touren

10. April 2011



Die vorliegende Fallstudie veranschaulicht am Beispiel der alpinen Onlinetourentauschbörse GPS-Tour.info ein Geschäftsmodell, welches den Nutzen der Integration von Geoinformationssystemen in Produkte des alpinen Bereichs aufzeigt. Die von GPS-Tour.info angebotene Onlinetourentauschbörse schafft durch die Einbindung elektronischen Geoinformationsdaten einen Mehrwert in der Darstellung von alpinen Touren. Des weiteren trägt der Fokus auf die Qualität der Touren und die im Portal standardmäßig angegebene Bewertung der Qualität der Touren zum Erfolg von GPS-Tour.info wesentlich bei. Nach der einführenden Darstellung der Onlinetourentauschbörse, der Informationen über den Markt und der Erläuterung des Stellenwerts der IT bei GPS-Tour.info wird das Geschäftsmodell anhand der Wertschöpfungskette und des Erlösmodells veranschaulicht. Im Anschluss wird die Funktionsweise, die verwendeten Daten, die Prozesssicht und die Technische Sicht der Onlinetourentauschbörse eingehend erläutert. Darüber hinaus werden der Projektablauf, die Nutzerakzeptanz, die Zielerreichung und die Erfolgsfaktoren ausführlich dargestellt.


1. Der Markt und die Tourentauschbörse GPS-Tour.info

Die Tourentauschbörse, das Angebot und die Zielgruppe von GPS-Tour.info
Die Tourentauschbörse GPS-Tour.info (s. Abbildung 1) beinhaltet knapp 45.000 alpine, geoinformationsbasierte Touren aus insgesamt 20 Kategorien, wobei die Kategorien Mountainbike, Wandern und Rennrad die meisten Touren enthalten. In dem Onlineportal haben sich in den vergangenen zwei Jahren 130.000 neue User registriert. Die jährliche Anzahl der Visits liegt bei 2,7 Millionen und die Anzahl der Page Views bei 37 Millionen. Neben den alpinen Touren wird eine Community angeboten, ein Shop, ein Forum, ein Travel and Sleep Bereich, thematisch passende Links und verschiedene Tools, welche die Übertragung der Tourendaten unterstützen.
Die Zielgruppe von GPS-Tour.info ist überwiegend männlich und im Alter zwischen 20 und 40 Jahren.

Abbildung 1: Das Onlineportal GPS-Tour.info

Abbildung 1: Das Onlineportal GPS-Tour.info
[www.gps-tour.info/de/index.html]

Der Markt alpiner Tourentauschbörsen
GPS-Tour.info war eines der ersten User Generated Content Onlineportale für den Austausch von alpinen Touren. Durch die Einführung von Google Maps im Jahr 2005 wurde die Erstellung der Tourenkarten enorm erleichtert. Dies führte dazu, dass die Zahl der Anbieter von Onlineportalen mit einem ähnlichen Angebot seit diesem Zeitpunkt stetig wächst, wodurch seit 2005 ein erhöhter Wettbewerb mit einer zunehmenden Marktsättigung in dieser Branche zu beobachten ist.


Der Stellenwert der IT

Darstellung der Touren
Die Informationen zu den einzelnen Touren werden bei GPS-Tour.info jeweils in den Kategorien „Tourenblatt“, „Anfahrt“ und „Download“ angegeben. Im Tourenblatt einer Tour wird dem User eine Beschreibung der Tour, der Tourenradar, Bilder zur Tour, ein interaktives Höhendiagramm und die Tourenkarte mit Höhenprofil angeboten.

Der Tourenradar zeigt eine Umgebungskarte der Tour, welcher man je nach Zoomeinstellung die Lage weiterer Touren entnehmen kann. Das interaktive Höhendiagramm zeigt zu jedem beliebigen Punkt einer Tour dessen Höhenmeter an. Die Tourenkarte zeigt im Vergleich zum Radar nur die ausgewählte Tour an. Diese kann jedoch mit Hilfe des Zooms in einem höheren Detaillierungsgrad betrachtet werden und es stehen die Ansichten „Karte“, „Satellit“, Hybrid“, „Gelände“, „Fahrrad“ und „Mapnik“ zur Auswahl. Dem Höhenprofil kann der Höhenverlauf der Tour entnommen werden.

Das Tourenblatt verfügt außerdem über einen Informationsbereich in welchem u. a. technische Daten der Tour, der TrackRank und die Bewertungsergebnisse der User aus den Bereichen „Spaßfaktor“, „Landschaft“, „Kondition“ und „Technik“ ersichtlich sind. In der Kategorie „Anfahrt“ gibt es eine Anfahrtsbeschreibung mit Kartendarstellung. Im Downloadbereich können die Touren in verschiedenen Formaten wie beispielsweise „GPX“, „TCX“, „CRS“, „KML“ und „PDF“ herunter geladen werden.

Tourensuche
GPS-Tour.info bietet seinen Usern neben dem gesamten Tourenarchiv die Kategorien „neueste Touren“, „schönste Touren“ und „Top Favoriten“ an, wobei in der Kategorie „Top Favoriten“ diejenigen Touren aufgelistet werden, welche am häufigsten von den Usern in ihren Accounts als Favoriten ausgewählt wurden. (s. Abbildung 2)

Abbildung 2: Tourenkategorien

Abbildung 2: Tourenkategorien
[www.gps-tour.info/de/touren/die-neuesten-touren.html]

Die Tourensuche kann textbasiert anhand von Filtern vorgenommen werden oder über die Tourenkarte.

Bei der textbasierten Filtersuche hat der User die Möglichkeit neben einer Freitextsuche verschiedene gewünschte Attribute, wie beispielsweise die Kategorie, den TrackRank, die Tourlänge oder die Höhenmeter anzugeben. (s. Abbildung 3)

Abbildung 3: Filtersuche

Abbildung 3: Filtersuche
[www.gps-tour.info/de/touren/suche-karte.html]

In der Kartensuche werden für jede Region anhand von Tourenclustern die Anzahl der Touren je Region angegeben (s. Abbildung 4) Bei Auswahl eines Tourenclusters werden in der Tourenliste die entsprechenden Touren der Region angezeigt. Mit Hilfe des Kartenzooms kann die Größe der Regionen gesteuert werden wodurch sich die Anzahl der betreffenden Touren und entsprechend die Tourenliste verändert. Über die Tourenlistenfunktion „in Karte anzeigen“ werden die entsprechend ausgewählten Touren in der Karte angezeigt. Die Karte bietet dem User wieder die Auswahl zwischen den Ansichten „Karte“, „Satellit“, Hybrid“, „Gelände“, „Fahrrad“ und „Mapnik“.

Abbildung 4: Kartensuche

Abbildung 4: Kartensuche
[www.gps-tour.info/de/touren/suche-karte.html]


2. Der Auslöser des Projekts

Der Grundstein für das alpine Tourenportal GPS-Tour.info wurde im Jahr 2000 gelegt. In Mai 2000 wurde von Bill Clinton die selektive Verfügbarkeit des GPS-Signals, eine künstliche Herabsetzung der Signalgenauigkeit für die zivile Nutzung, aufgehoben. Damit war es auch für Privatpersonen möglich GPS-Daten mit hoher Positionierungsgenauigkeit zu empfangen. [Hanke 2002 und eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=COM:2000:0750:FIN:DE:PDF] Zudem waren auch die Preise für GPS-Geräte auf Werte gesunken, die Privatpersonen einen Anreiz lieferten, solche Geräte zu erwerben. Da der Portalentwickler selbst aktiver Mountainbiketourenfahrer war, lag die Idee nahe ein Onlineportal für alpine, geoinformationsbasierte Touren zu erstellen.

Darüber hinaus hatte der Portalentwickler im Jahr zuvor die XORTEX eBusinesss Internetagentur für eBusiness, eMarketing und Hosting gegründet, in dessen Portfolio das GPS-Tour.info-Portal gut passte.

Bei GPS-Tour.info handelt es sich um ein aus privater Initiative entstandenes Onlineportal, welches langsam und mit viel Geduld entwickelt wurde. Zu Beginn stellten Freunde des Portalentwicklers ca. 200 Mountainbiketouren aus der Region Gardasee ein. Da das Tourenportal fast ausschließlich auf User Generated Content basiert, war mit diesen Touren die erste große Hürde, eine kritische Menge an Userbeiträgen zu erhalten, genommen. Zudem ist der Gardasee eine bekannte und beliebte Region für Mountainbiketouren, so dass mit diesen ersten Touren das Interesse vieler User geweckt werden konnte.
2008 wurde das Onlineportal vollständig überarbeitet. Die Tourensuche wurde überarbeitet und um die Karten- und Textsuche ergänzt. Die Tourentauschbörse wurde in einem neuen Design präsentiert und das Portal wurde neben Deutsch in 11 weitere Sprachen übersetzt, wobei die Tourenbeschreibungen immer nur in der Sprache angezeigt werden, in welcher sie vom User eingegeben wurden. Diese Neuentwicklung des Onlineportals war mit ca. einem Mannjahr Arbeitsaufwand verbunden.


3. Geoinformationsbasierte, alpine Touren im Internet

Geschäftssicht und Ziele des Projekts
Kernkompetenz des Tourenportals ist die Qualität der Touren. Diese wird aktiv gefördert, indem für jede Tour ein TrackRank angegeben wird. Der Trackrank, welcher von GPS-Tour.info selbst entwickelt wurde, beurteilt in automatisierter Form die Qualität der Tour, wobei folgende Kriterien berücksichtigt werden: Trackpoints/Kilometer, vorhandene Höhenwerte im Track, Anzahl Wegpunkte, Beschreibungstext, Anfahrtsbeschreibung, angegebene Dauer, enthaltene Links, Bilder und Bildunterschriften. Der minimale Trackrank liegt bei 0 und der erzielbare Maximalwert ist 10.

Erlöse
Das Kerngeschäft des Tourenportals sind Werbeeinnahmen die überwiegend aus Werbeanzeigen aus dem Sport- und Outdoorbereich erzielt werden. Der Verkauf der Werbeplätze wurde an die Firma Netzathleten, einen Vertical Content Network Betreiber, übertragen. Die Einnahmen liegen dabei für 1000 Impressions zwischen 0,3€ und 2,0 €. Darüber hinaus nimmt GPS-Tour.info Werbeeinnahmen für die Empfehlung von Hotels ein, die in geografischer Nähe zu einer Tour liegen. Diese Hotels werden in den entsprechenden Tourenblättern aufgeführt. Eine derartige Anzeige kostet zwischen 200,- € und 300,- €, abhängig vom Umfang der Anzeige. (s. Abbildung 5)

Abbildung 5: Empfehlung von Hotels auf GPS-Tour.info

Abbildung 5: Empfehlung von Hotels auf GPS-Tour.info
[www.gps-tour.info/de/travel-sleep/229.html]

Zudem wird Hotels und privaten Vereinen, welche eigene Touren verfasst haben, angeboten ein eigenes, kleines Tourenportal mit ihren selbst erstellten Touren auf ihrer eigenen Website zu integrieren. Es wird angedacht, diesen Dienst zu erweitern und den Hotels und Vereinen kostenpflichtig die Möglichkeit zu geben, auch fremd erstellte Touren auf ihren Websites zu präsentieren.

Des weiteren nimmt GPS-Tour.info am Werbedienst AdSense von Google Inc. teil. Dabei handelt es sich um Werbeplätze auf GPS-Tour.info, auf welchen thematisch passend zu den Usern des Onlineportals Werbeanzeigen von Google geschalten werden.

Aus den Tourendaten selbst werden bisher keine Einnahmen erwirtschaftet. Angedacht ist die Bereitstellung der Tourdaten für Mobiltelefone. Die entsprechende Software ist mit der Firma ape@map in der Entwicklung.

Auch aus den durch die Registrierung erhaltenen Daten werden aktuell keine Erlöse, beispielsweise in Form von Email-Marketing, generiert. Obwohl von Seiten der User eine Nachfrage nach Newslettern besteht, hat man sich bisher gegen diese Kommunikationsform entschieden. Ein Newsletter wäre momentan nur realisierbar, wenn er neben Informationen auch Werbung enthalten würde. Da bisher aber von Seiten des Portalentwicklers versucht wurde den Werbeumfang des Onlineportals so gering wie möglich zu halten, wurde diese Kommunikationsform bisher nicht verwendet.

In Abbildung 6 ist das Erlösmodell von GPS-Tour.info dargestellt. GPS-Tour.info erzielt ausschließlich transaktionsunabhängige und indirekte Erlöse, d.h. die Erlöse können keiner einzelnen Transaktion zugeordnet werden und sie werden nicht direkt bei den Usern erzielt, sondern bei Dritten, beispielsweise den Anzeigekunden. [vgl. Wirtz 2006]

Abbildung 6: Erlösmodell GPS-Tour.info
Abbildung 6: Erlösmodell GPS-Tour.info


Datenanalyse
Die Zugriffsauswertung wird mit Hilfe von Google Analytics vorgenommen. Dieser kostenfreie Werbanalysedienst von Google Inc. ermöglicht es, die Interaktionen der Besucher des Onlineportals auszuwerten und anhand von zahlreichen, zum Teil grafischen, Tools zu analysieren. Einfache Auswertungen sind beispielsweise die Anzahl der visits, page impressions und die Angabe der beliebtesten Seiten. Darüber hinaus ist beispielsweise auch die Analyse des Abbruchsverhaltens der User möglich. Es können aber zum Beispiel auch benutzerdefinierte Berichte über gewünschte Informationen eingerichtet werden, welche in der individuell passenden Form präsentiert werden. Die Werte dieser Bereichte werden automatisiert von Google Analytics überwacht und sollte es zu auffälligen Abweichungen kommen, wird dies entsprechend an die Berichtsempfänger kommuniziert. [vgl. www.google.com/intl/de/analytics/]

Zudem werden mit Hilfe von Cookies gesammelte Nutzerdaten an die Werbekooperationspartner von GPS-Tour.info weitergeleitet, um die Analyse der Wirtschaftlichkeit der Werbeanzeigen zu ermöglichen. Im Hintergrund der Werbekooperationspartner von GPS-Tour.info stehen Firmen wie beispielsweise DoubleClick von Google Inc., welche Lösungen für Onlinewerbekampagnen anbieten und anhand von umfangreichen Onlineverhaltensdaten aus Cookies spezifische Zielgruppenprognosen formulieren können.

Weitere Angebote

Community
GPS-Tour.info hat auf seiner Website eine Community integriert, um den Usern die Möglichkeit zu geben sich selbst und die von ihnen eingestellten Touren zu präsentieren. Die Community ist unterteilt in die Kategorien „TopUser“, „Tourenkönige“, „Gelbes Trikot“, „Rot weißes Trikot“ und „neueste User“. (s. Abbildung 7) Innerhalb jeder dieser Kategorie werden die User mit der höchsten Anzahl an Touren und TrackRank, den meisten Touren pro Kategorie, den meisten Kilometern pro Kategorie, den meisten Höhenmetern pro Kategorie bzw. die 10 neuesten User aufgeführt. Darüber hinaus komplementiert die Community die Qualitätsstrategie von GPS-Tour.info, da sie den Usern anhand der verschiedenen Community-Kategorien einen Anreiz bietet, gute Touren einzustellen.

Abbildung 7: Die Community auf GPS-Tour.info

Abbildung 7: Die Community auf GPS-Tour.info
[www.gps-tour.info/de/community.html]

Neue Ideen oder Verbesserungs- und Weiterentwicklungsideen sowie bemerkte Fehler werden von den Usern vor allem über das Forum oder E-Mails an GPS-Tour.info kommuniziert. Die Community wird nicht moderiert.
Bisher gab es innerhalb der Community nur wenige Konflikte. In seltenen Fällen werden Copyright-Angelegenheiten diskutiert. Darüber hinaus wurde ein Autor einer Tour kritisiert, nicht angegeben zu haben, dass die Tour für Kinder ungeeignet wäre und damit die Gefährdung von Kindern begünstigt hätte. GPS-Tour.info versucht im Fall von Konflikten diese beizulegen und beruft sich dabei so weit wie möglich auf juristische Entscheidungen aus vergleichbaren Fällen.

Shop
Bei dem auf GPS-Tour.info befindlichen Shop handelt es sich um einen Partnershop von amazon.de. (s. Abbildung 8) Der Partnershop von amazon.de ist ein in die Webpage integriertes Tool, welches es dem amazon.de Partner ermöglicht kostenlos und ohne Programmierkenntnisse einen Onlineshop zu erstellen. Es kann das gesamte Sortiment von amazon.de angezeigt werden, oder nur ausgewählte Artikel. In dem Shop von GPS-Tour.info werden GPS-Geräte, Karten, Tourenführer und Radsportzubehör angeboten.

Abbildung 8: Der Shop auf GPS-Tour.info

Abbildung 8: Der Shop auf GPS-Tour.info
[www.gps-tour.info/shop/]

Forum
Das bereits angesprochene Forum von GPS-Tour.info ermöglicht den Usern sowohl die Diskussion unterschiedlichster Themen untereinander als auch Fragestellungen an den Portalentwickler. (s. Abbildung 9)

Abbildung 9: Das Forum auf GPS-Tour.info

Abbildung 9: Das Forum auf GPS-Tour.info
[www.gps-tour.info/forum/]

Links
Unter dem Menüpunkt „Links“ sind, kategorisiert nach verschiedenen Themenbereichen, Verweise zu thematisch naheliegenden Onlineportalen aufgeführt. Größtenteils haben sich die dort genannten Websites mit der Bitte um Aufnahme des Links an GPS-Tour.info gewandt. Im Gegenzug wird auf deren Websites auch auf GPS-Tour.info verwiesen.

In Abbildung 10 ist die Wertschöpfungskette von GPS-Tour.info dargestellt. Da die Inhalte des Onlineportals überwiegend auf User Generated Content basieren ist die Kernstufe der Wertschöpfungskette das Marketing. Ein ausreichend hoher Bekanntheitsgrad des Onlineportals ist für die Beschaffung der Inhalte notwendig. Bei diesen Inhalten handelt es sich zum Einen um die von den Usern bereitgestellten Inhalte, wie beispielsweise die Touren, und zum Anderen um die ergänzenden Inhalte wie Links, Hotelempfehlungen und Tourenbewertungen durch die User. Marketingaktivitäten sind jedoch nicht nur für die Beschaffung von Inhalten notwendig, sondern auch für die Finanzierung der Tourentauschbörse, beispielsweise in Form von Werbeanzeigen. Um die Inhalte im Onlineportal präsentieren zu können, werden sie von GPS-Tour.info aggregiert, kategorisiert und grafisch aufbereitet. Durch die Bereitstellung der technischen Infrastruktur und der Bedienoberfläche des Onlineportals wird den Usern der Zugang zu den Informationen ermöglicht.

Abbildung 10: Wertschöpfungskette GPS-Tour.info [Wirtz 2006]

Abbildung 10: Wertschöpfungskette GPS-Tour.info [Wirtz 2006]

Partnerschaften
GPS-Tour.info unterhält bzw. unterhielt zahlreiche Partnerschaften, die sich überwiegend durch eine gegenseitige Verlinkung dargestellt haben.

Die Partnerschaft mit der Hotelgemeinschaft „Landhotels Österreich“ entstand dadurch, dass die Internetagentur des Portalentwicklers deren Website erstellt hatte. Es wurde die Idee entwickelt den Bereich „Travel and Sleep“ auf GPS-Tour.info einzurichten. Dieser Service umfasst sowohl die Präsentation der Hotels auf der Seite „Travel and Sleep“ als auch die Empfehlung dieser Hotels in den Tourenblättern räumlich naheliegender Touren. Darüber hinaus sind die Websites der beiden Partner gegenseitig verlinkt.

Mit der Sportartikelgenossenschaft „Intersport“, in welcher kleiner Händler im Bereich von Sportartikeln zusammengeschlossen sind, bestand eine Partnerschaft. „Intersport“ hatte in seiner Website das Onlineportal von GPS-Tour.info in einer verkleinerten Variante integriert. Die Partnerschaft wurde aufgrund von Budgetkürzungen bei Intersport wieder beendet.
Mit der schweizer Werbeagentur für Hotels „Chardon Communications AG“ bestand eine Partnerschaft mit dem Ziel den Bereich „Travel and Sleep“ weiter auszubauen. Aufgrund mangelnder Kundenakquise von Chardon Communications wurde auch diese Partnerschaft wieder beendet.

Prozesssicht
Die Einstellung der Touren erfolgt ausschließlich durch die User. Diese pflegen ihre Touren selbst ein, können sie beliebig oft bearbeiten und geben sie abschließend für die Veröffentlichung frei. Das Einstellen der Tourdaten geschieht über eine GPX- oder eine TCX-Datei, welche die geoinformationsbasierten Wegpunkte der Tour enthält und für die Kartendarstellung der Wegstrecke verwendet wird. Bisher werden die eingestellten Touren noch nicht auf Ähnlichkeit überprüft, dies Änderung ist aber für 2011 geplant. Der User wird dann einen Hinweis über ähnliche bzw. gleichwertige Touren erhalten.

Anhand des automatisch aus den Informationen des Tourenblatts generierten TrackRanks werden Touren schlechter Qualität , d. h. mit einem TrackRank unter 3, herausgefiltert.
Mit dem Upload überträgt der Tourautor an GPS-Tour.info das uneingeschränkte Nutzungsrecht an den veröffentlichten Tourendaten. Der Tourautor hat jederzeit die Möglichkeit diesem uneingeschränkten Nutzungsrecht zu widersprechen.

Der Download und die Einstellung von Touren ist nur für registrierte User möglich. Grund hierfür ist, dass durch diese Maßnahme die Anzahl der Registrierungen sehr viel höher ist, wodurch der Wert des Onlineportals steigt.

Technische Sicht
Programmiert ist GPS-Tour.info überwiegend in PHP in der Entwicklungsumgebung NetBeans. Das Datenbankverwaltungssystem von GPS-Tour.info ist MySQL. Es wird ein selbst erstelltes Framework verwendet, welches auch für andere Projekte der Internetagentur des Portalentwicklers eingesetzt wird. GPS-Tour.info dient als Technologietreiber für dieses Framework, wodurch das Framework laufend aktualisiert und angepasst wird. GPS-Tour.info läuft über einen Server eines qualitativ hochwertigen Rechenzentrums in Frankfurt, welches mit Tier III über den zweithöchsten Qualitätsstandard bezüglich Qualität, Verfügbarkeit und Sicherheit verfügt.

GPS-Tour.info verwendet die Geoinformationssysteme Google Maps und OpenStreetMap. Bei Google Maps handelt es sich um eine von Google Inc. kostenfrei zur Verfügung gestellte Straßenkarten, Satellitenbilder der Erde und einen Routenplaner. OpenStreetMap ist eine freie Wiki-Weltkarte, dessen geoinformationsbasiertes Kartenmaterial von den Communitymitgliedern selbst erstellt wurde und von jedermann lizenzkostenfrei verwendet und weiterverarbeitet werden kann. Ein grundlegender Unterschied zu Google Maps ist, dass die Daten auch in Rohform erhältlich sind, wodurch jeder Nutzer in der Lage ist, sich Karten nach seinen individuellen Wünschen zu erstellen. [vgl. www.openstreetmap.de/faq.html#was_ist_osm]

Die Übertragung der Daten von der Website auf die GPS-Geräte ist aufgrund des Industriestandards GPX (GPS Exchange Format) mittlerweile problemlos möglich. Zu Beginn der Portalentwicklung gab es noch keinen Industriestandard für GPS-Daten. Aus diesem Grund wurden anfangs Tools benötigt, welche die Übertragung der Daten ermöglichten, wodurch das Menü Tools der Website von GPS-Tour.info entstanden ist.


4. Projektablauf und Betrieb

Investitionsentscheidungen
Da das Onlineportal im privaten Bereich entstanden ist, waren keine expliziten Investitionsentscheidungen zu treffen. Freunde des Portalentwicklers stellten die ersten Touren ein und die technische Umsetzung konnte im Rahmen der Xortex eBusiness GmbH erfolgen.

Projektmanagement
Das Projektmanagement wird mit der Scrum-Methode durchgeführt, mit welcher bisher sehr gute Erfahrungen gemacht wurden.

Evaluation, Entstehung und Roll-out der Lösung
Zu Beginn der Tourentauschbörse, als es Google Map noch nicht gab wurden die Karten mit Höhenpunkten anhand von Kartenmaterial der Nasa selbst erstellt und der Verlauf der Touren eingezeichnet. Die Radardarstellung der Touren und die Kartendarstellung hat GPS-Tour.info von Anfang an angeboten, das interaktive Höhendiagramm kam erst mit der Verfügbarkeit von Google Maps hinzu.

Laufender Unterhalt
Die mit den Werbeanzeigen erzielten Einnahmen werden in die Weiterentwicklung des Onlineportals investiert. Meist wird das Onlineportal um einzelne Features erweitert, welches von Mitarbeitern der Xortex eBusiness GmbH umgesetzt wird.


5. Erfahrung aus dem Betrieb

Nutzerakzeptanz
Die Nutzerakzeptanz ist sehr hoch. GPS-Tour.info erhält viele positive Rückmeldungen. Kritischen Anmerkungen wird konstruktiv und klärend nachgegangen.

Zielerreichung und bewirkte Veränderungen
Ziel von GPS-Tour.info war zu Beginn eine weltweite Abdeckung des Marktes. Bisher ist es GPS-Tour.info gelungen, einen beachtlichen Marktanteil im deutschsprachigen Raum einzunehmen. Bei der Entwicklung der Tourentauschbörse war man von einer erhöhten Zahlungsbereitschaft für geoinformationsbasierte Webdienste ausgegangen. Die Erfahrungen seit der Gründung der Community haben jedoch gezeigt, dass die Zahlungsbereitschaft für derartige Dienste noch sehr verhalten ist, und somit potentielle Geschäftsmodelle noch schwer finanzierbar sind.

Aus diesem Grund ist auch der bei der Entwicklung der Tourentauschbörse angestrebte Bekanntheitsaufbau im internationalen Bereich bisher in den Hintergrund gerückt. Um das gesamte Potential von GPS-Tour.info im In- und Ausland auszuschöpfen, wäre es notwendig zwei bis drei Mitarbeiter für dieses Onlineportal einzusetzen, deren vorrangige Aufgaben die Vermarktung, der Vertrieb und die Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen wäre. Da die Xortex eBusiness GmbH jedoch stark technisch orientiert ist, wurde dieser Schritt bisher unterlassen.

Zu den Gewinnern von geoinformationsbasierten Tourenportalen wie GPS-Tour.info zählen vor allem die Endbenutzer, welche aufgrund dieser Onlineportale einen sehr einfachen Zugang zu umfangreichen Tourendaten erhalten.

Darüber hinaus profitieren auch Hersteller von GPS-Geräten von solchen Tourentauschbörsen, weil dadurch die Bekanntheit und Popularität dieser Sportarten und Geräte und damit deren Absatz gesteigert wird.

Mögliche Verlierer sind Wander- und Tourenführer, wobei die Verleger dieser Ratgeber selbst inzwischen derartige Dienste auf ihren Websites anbieten.

Investitionen, Rentabilität und Kennzahlen
In den Jahren 2000 bis 2006 haben sich die Zugriffszahlen von Jahr zu Jahr verdoppelt. Aufgrund des gesteigerten Wettbewerbs in diesem Markt, ist diese Entwicklung seit 2006 abgeflacht. 2006 - 2007 lag die jährliche Wachstumsrate bezüglich der Zugriffszahlen bei 83%, 2007 - 2008 bei 61% und 2008 – 2009 bei 89%.


6. Erfolgsfaktoren

Spezialitäten der Lösung
Die Tourentauschbörse GPS-Tour.info unterscheidet sich vor allem anhand der Qualität der Touren, welche unter anderem durch den TrackRank gefördert wird, von anderen vergleichbaren Onlineportalen. Die Beschreibung einer Tour, welche auch in die Berechnung des TrackRank eingeht, ist ein wesentlicher Qualitätsfaktor. Sie vermittelt neben den Fakten, wie beispielsweise Anzahl und Position der Tracks, dem Leser einen Eindruck von der Tour, so dass dieser sich schon im Vorhinein ein Bild davon machen kann, was ihn auf einer Tour erwarten wird. Darüber hinaus wird die Tour ansprechend und mit verschiedenen Features, wie beispielsweise einem interaktiven Höhendiagramm präsentiert. Die Suche nach gewünschten Touren wird dem User mit Hilfe von regionalen Clustern erleichtert.

Reflexion der Faktoren für dauerhaften Erfolg
Als wichtigster Faktor für dauerhaften Erfolg des Tourenportals werden die User betrachtet. Aus diesem Grund wird in diesem Onlineportal bewusst zurückhaltend mit Werbung gearbeitet und auf aggressivere Werbemittel wie beispielsweise E-Mail-Werbung und PopUps verzichtet. Tourautoren, die mehr als 20 Touren mit einem hohen TrackRank eingestellt haben, wird das Onlineportal werbefrei präsentiert. Allerdings wird dieses Feature bisher nicht im Vorhinein an die Tourautoren kommuniziert, sondern wird von ihnen gegebenenfalls selbst wahrgenommen.

Der Xortex eBusiness GmbH dient die Tourentauschbörse vor allem als Repräsentationsprodukt. GPS-Tour.info verfügt in der alpinen Branche über einen hohen Bekanntheitsgrad, sie wird im Allgemeinen als positives Erlebnis wahrgenommen und wurde bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Darüber hinaus wird das Onlineportal als Technologietreiber und für Testzwecke der Xortex eBusiness GmbH verwendet. Da die Tourentauschbörse über einen regen Traffic verfügt, können dort Tests für umfangreiche und applikationsreiche Kundenwebsites der Internetagentur durchgeführt werden.

Langfristiges Ziel von GPS-Tour.info ist es auch weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben und den Marktanteil im deutschsprachigen Raum zu halten und gegebenenfalls noch weiter auszubauen. Anhand der jährlichen Reinvestition der Werbeeinnahmen in die Weiterentwicklung der Tourentauschbörse soll der Qualitätsstandard gehalten werden und das Onlineportal technisch auf neuestem Stand sein.


Literatur

eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=COM:2000:0750:FIN:DE:PDF (Zugriff, 20.11.2010)

Geneletti, D. (2007): Expert Panel-based Assessment of Forest Landscapes for Land Use Planning, in: Mountain Research and Development, Vol. 27, Nr. 3, S. 220-223

Gret-Regamey, A. / Walz, A. / Bebi, P. (2008): Valuing Ecosysteem Services for Sustainable Landscape Planning in Alpine Regions, in: Mountain Research and Development, Vol. 28, Nr. 2, S. 156-165

Hanke, S. (2002): Untersuchung zur Nutzung und Aktualisierung raumbezogener Daten im
Katastrophenmanagement. Dissertation an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät,
Universität Kiel.

Larbig, C. / Kämpf, R. / Keller, F. / Kozak, A. (2004): Graubündner Destinationsbenchmarking – Der Einsatz eines Geografischen Informationssystems (GIS) als Planungs- und Managementinstrument in touristischen Zielgebieten, in: Tourismus Journal, Jg. 8, Heft 1, S. 77-86

Wirtz, B. W. 2006: Medien- und Internetmanagement

www.google.com/intl/de/analytics/ (Zugriff, 20.11.2010)

www.gps-tour.info/de/community.html (Zugriff, 20.11.2010)

www.gps-tour.info/de/index.html (Zugriff, 20.11.2010)

www.gps-tour.info/de/touren/die-neuesten-touren.html (Zugriff, 20.11.2010)

www.gps-tour.info/de/touren/suche-karte.html (Zugriff, 20.11.2010)

www.gps-tour.info/de/travel-sleep/229.html (Zugriff, 20.11.2010)

www.gps-tour.info/forum/ (Zugriff, 20.11.2010)

www.gps-tour.info/shop/ (Zugriff, 20.11.2010)

www.openstreetmap.de/faq.html#was_ist_osm (Zugriff, 18.11.2010)


Betreiber der Lösung

Xortex eBusiness GmbH
Dietmar Pointner
Branche: Marketing/Werbung/Medien/Verlage
Unternehmensgrösse: KleinunternehmenXortex eBusiness GmbH

Autoren der Fallstudie

Ulrike Lechner, Birgit Wenke
Universität der Bundeswehr München

10. April 2011

Zu dieser Fallstudie sind keine Anhänge verfügbar.
1920
gpstour
http://www.experience-online.ch/de/9-case-study/1920-gpstour
2